Archiv

Alte Schulhofspiele neu belebt!

“Wer nicht rückwärts laufen kann, kann auch nicht rückwärts rechnen.”

Seit dem 20.02.2014 findet sie nun einmal die Woche statt, die gemeinsame Spielzeit von ehrenamtlichen Erwachsenen und den Kindern unserer Schule. Hier geht es darum, Kindern im Klassenverband alte Schulhofspiele nahezubringen, die Oma und Opa früher gespielt haben. Angefangen bei “Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser” über “Plumpsack”, “Seilchenspringen”, “Gummitwist” und “Schebbeln” bis hin zur lieben “Laurenzia” haben Groß und Klein gemeinsam Spaß. Die Ehrenamtlichen kommen aus unterschiedlichsten Bereichen: Sozialpädagogen und Sozialplaner, eine Sozialwissenschaftlerin oder ein ehemaliger Bankangestellter, was zählt ist Engagement und Spaß an strahlenden Kindergesichtern. Und die waren am letzten Donnerstag auf jeden Fall zu beobachten! Sie haben auch Interesse? Dann sprechen Sie uns gerne an oder schauen Sie nach unter www.cbe-mh.de (Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.) Weitere Informationen finden Sie auch hier: www.muelheim-ruhr.de/cms/alte_schulhofspiele_jetzt_auch_an_der_ggs_sunderplatz.html

DSC_1145

 

 

KLASSE ! WIR SINGENKlasse! Wir singen_klein

Am Samstagvormittag des 29.03.2014 nimmt die gesamte Schule am Schulprojekt “Klasse! Wir singen” (Liedfest zum Hören und Mitsingen) teil.

Vorab üben Lehrkräfte und Kinder sechs Wochen lang gemeinsam im Unterricht einen abwechslungsreichen Liederkanon ein. Die vielfältige Thematik des Liederrepertoires (Spaßlieder, Fremdsprachlichkeit, Umwelt, Integration, Volksliedgut) bereitet den Kindern große Freude, stellt die ganze Bandbreite unseres Kulturgutes dar und deckt dabei die geforderte kulturhistorische Lerndimension ab.

Der Höhepunkt wird der große Bühnenauftritt beim abschließenden Liederfest in der König-Pilsener-ARENA in Oberhausen am 29.03.2014 sein, an dem die Schule gemeinsam mit anderen Schulen der Umgebung teilnimmt. Ein Moderator, eine 12-köpfige Band sowie eine professionelle Ton- und Lichttechnik werden das Fest leiten, begleiten und abrunden.

Das wird ein großartiges Erlebnis für Groß und Klein, das uns sicherlich lang in Erinnerung bleiben wird. 

Unter “Kinderwerke/ Klassenfahrt und Ausflüge” findet sich Janas Bericht über dieses tolle Erlebnis…


“Walking Bus”

Es gibt viele Vorteile des “Zu-Fuß-zur-Schule-Gehens”: die Selbständigkeit der Kinder wird gefördert. Sie nehmen ihre Umwelt deutlich besser wahr, bekommen ein Gefühl für die Gefahren des Straßenverkehrs und können besser reagieren. Zu Fuß gehende Kinder können sich im Unterricht oft besser konzentrieren. Dies liegt einerseits an der frischen Luft, die sie durch den Fußweg bekommen, andererseits können sie sich beim gemeinsamen Gang zur Schule vorher austauschen. Die tägliche körperliche Aktivität steigert auch automatisch die Gesundheit des Kindes. Darüber hinaus wird auch der Bringverkehr vor der Schule reduziert.

Um den Kindern das zu Fuß gehen zur Schule zu ermöglichen, ohne dabei elterliche Bedenken haben zu müssen, wird seit einiger Zeit einen sog. “Walking Bus” organisiert. Das bedeutet, dass sich die Kinder mit einem weitgehend gleichen Schulweg morgens an einem festen Punkt (“Haltestelle”) walking_bustreffen und begleitet von einem Erwachsenen gemeinsam zur Schule laufen.

Natürlich braucht der “Walking Bus” auch zuverlässige Busfahrer/Schaffner, also die Eltern der mitlaufenden Kinder, die abwechselnd nach einem festen Plan die Kinder zur Schule begleiten. Einmal pro Woche zu laufen ist sicherlich angenehmer, als jeden Tag zu fahren. Auch wenn wegen anderer Verpflichtungen für die Eltern keine Möglichkeit bestehen sollte, Schaffnerdienste zu übernehmen, können die Kinder natürlich am “Walking Bus” teilnehmen.

Wir würden uns über neue Mitfahrer sehr freuen, über ein paar zusätzliche Schaffner natürlich auch. Bei Interesse – als Bus- oder Mitfahrer – melden Sie sich bitte bei der Schulleitung. Dort sind auch die derzeit aktuellen Fahrpläne erhältlich.

 


 

Kinderliteraturtage Heißen, Autoren-Lesungen in den Klassen 3 + 4 im November 2013

DSC_1003DSC_1004

Joachim  Friedrich

Ich schreibe über den Autor Joachim  Friedrich, weil mir seine Bücher gut gefallen.
Name:        Joachim Friedrich
Geburt:      11.8.1953 in Oberhausen
Beruf:         Deutscher Kinder-und Jugendbuchautor
Wohnort:   Bottrop
Mit Mitte 30 hat Joachim Friedrich angefangen Bücher zu schreiben. Die Bücher der Reihe der 4 1/2 Freunde erschienen seit 1994. Bei den 4 1/2 Freunden geht´s darum, dass 4 Kinder und ein Hund ein Detektivbüro haben. Leider schaffen sie es nie, einen ihrer Fälle zu lösen.
(Mädchen Klasse 4a) 

Das jährliche Kolpingfest auf der Heimaterde

Textbeitrag folgt…

DSC_0974DSC_0970DSC_0966DSC_0978DSC_0983


Lotte´s Bewegungspause

Die tanzende Kuh (Dina, Klasse 4b)

Denkst du, es gibt keine tanzende Kuh? Nein? Nartürlich gibt es eine und zwar die ‘‘ Flotte Lotte ´´! Sie macht uns die Schulmilch. Sie kam mal in meine Schule. Wir hatten sehr viel Spaß. Die Lotte hat sich nicht getraut auf die Bühne zu kommen ! Mit ihrer Lieblingsmusik kam sie dann . Sie musste NRW (Nordrhein-Westfalen) richtig zuordnen, denn am Anfang stand: WNR. Das würde dann heißen: will nicht rechnen . Als zweites haben wir Bewegungsübungen gemacht zu Lotte´s Lieblingsmusik. Als nächstes haben wir 1,2 oder 3 gespielt. Es wurden für das Spiel Kinder aus dem Publikum gefragt. Wenn man eine Antwort richtig hatte, bekam man einen Strohhalm, und wer am Ende die meisten Strohhalme hat, der hat gewonnen. Es konnten leider nicht alle bei 1,2 oder 3 mitspielen, deswegen konnten alle PSY Ganganam Style tanzen. Nun als letztes haben alle eine Milch bekommen von unserer netten flotten Lotte .

Das ist Lottes Steckbrief:

Name : Lotte

Alter : 2 ½

Wohnort: Bauernhof

Hobbys: Meinen Bauern ärgern , Kuhfladenhüpfen und im Internet surfen

Lieblingsfarbe: Orange

Lieblingstier: Kuh

Lieblingsessen : Gras

Lieblingslied : Schulmilch Song

Mein Motto : Milch kann mehr !

Wer noch mehr über Lotte wissen möchte, kann diesen Link anklicken…

IMG_4112 IMG_4102 IMG_4075 IMG_4054

DSC_0973IMG-20131112-WA0000