Klasse 4c_2014/ 2015 (Frau Wegholz + Frau Ducree)

Die Klasse 4c schreibt Fabeln:

Der  Puma  und die Zecke 

Eine Zecke forderte  einen  Puma zum Haare zwicken heraus. Die Zecke sagte: ,,Du bist kleiner als ich und deswegen werde ich dich besiegen !“ Da krabbelte sie auf den Kopf des Pumas und fing an ihn zu zwicken. ,,Aua“, schrie der Puma. ,,Das hast du davon !“, antwortete die Zecke . Sie freute sich gerade über den Sieg, als von hinten ein Greifvogel ankam. Dieser schnappte sich die Zecke und fraß sie. So starb die Zecke durch den Greifvogel.                       

Moral ( Lehre ): Hochmut kommt vor dem Fall  (Lea aus der 4c) 


Der Adler und die Fliege

Eine Fliege fordert einen Adler zum Zweikampf heraus: ,,Ich fürchte dich nicht, du großer Vogel!“, rief sie ihm zu, ,,obwohl ich weiß, dass du andere Tiere mit deinem Schnabel zerfetzt. Du sollst herausfinden, dass ich viel stärker bin als du.“ Der Adler sagte: ,,Ich werde dich besiegen!“ Doch die Fliege erwiderte: ,,Freu dich nicht zu früh!“ Kurz danach flog sie in sein Federkleid und kitzelte ihn, bis er kaum noch zu Atmen kam und so schließlich verloren hatte. Der Adler gab zu: “Du hast mich durch List besiegt.“ Die Fliege flog stolz davon. Sie schrie überall herum, dass sie den König der Lüfte besiegt habe. Dabei achtete sie gar nicht mehr darauf, wo sie hinflog und sie flog gegen einen Baum. So fiel die Fliege, die den großen und mächtigen Adler besiegt hatte, durch einen Baum in Ohnmacht. (Finja, 4c)


Die Meisen und die Amseln

(nach Finja)

In einem Vogelhäuschen pickten fünf Amseln in Ruhe ihre Körner auf. Dann kamen vier Meisen und wollten auch etwas abhaben. ,,Ihr könnt direkt wieder gehen. Denn wir sind hier schon!“, sagte einer der fünf Amseln. ,,Wir können uns doch die Körner teilen“, rwiderte eine Meise, „es sind doch auch noch genügend Körner für alle da.“ ,,Das stimmt, doch die Körner wollen wir lieber ALLEINE essen!“, sagte grimmig die Amsel. Eine andere Amsel sagte: ,,Wir machen einen Wettbewerb, wer am lautestem zwitschern kann, hat gewonnen.“ Die Meisen haben das Angebot angenommen. Ein Rotkehlchen war Schiedsrichter und machte das Startzeichen. Die Amseln fingen an zu zwitschern. Sie waren sehr laut. Nun, waren die Meisen dran. Als sie fertig waren, hat der Schiedsrichter die Sieger festgestellt und er sagte: ,,Die Meisen haben gewonnen. Also dürfen sie den Rest der Körner essen.” Ein bisschen später kamen Dohlen und fragten:,,Können wir mitpicken?“ ,,Klar könnt ihr mit uns gemeinsam diese Körner picken“, antwortete eine Meise. Lehre: Teile mit anderen und sei immer lieb zu anderen Lebewesen.


Der Hamster und das Pferd

Ein Pferd forderte einen Hamster zum Waldrennen heraus. “Ich werde gewinnen , ich bin schneller als du, kleiner Hamster!” rief das Pferd dem Hamster zu, “obwohl ich weiß , dass ich längere Beine hab. Du solltest herausfinden, dass ich schneller bin als                                                     Kurz danach vereinbarten die beiden den Weg durch den Wald. Das Pferd rief: ,,Auf die Plätze, fertig, los.” Beide rannten los. Der Hamster konnte durch die Zweige klettern, das Pferd nicht, so gewann der Hamster und das Pferd verlor gegen einen Hamster.

(Lehre):  Schlauheit siegt. (nach Hannah)


Der Elefant und die Wespe

Die Wespe wollte den Elefanten besiegen, beim Wettkampf. An einem Tag traf die Wespe den Elefanten. Sie flog zum Elefant und sagte: „Ich besiege dich, wetten wir?“ ,,Nie im Leben!“, sagte der Elefant. Die Wespe flog auf den Rüssel und stach den Elefanten. Dann flog sie davon, vor Stolz flog diese gegen ein Spinnennetz, dort wurde sie von der Spinne gefressen.

Moral: Hochmut kommt vor dem Fall.  (Kind aus der Klasse 4c)


Die Wespe und der Elefant

Eine Wespe wollte einen Elefanten zum Kampf herausfordern. Sie flog zu einer Elefantenherde und sagte zu einem Elefanten: ,,Ich habe keine Angst vor dir, auch wenn du so groß und stark bist.“ Der Elefant sagte: ,,Wie willst du das denn schaffen? Meine Haut ist fest, du kannst da nicht durchstechen.“ Die Wespe flog um den Elefanten herum und suchte ihn nach Wunden ab. Die Wespe fand eine Stelle und stach tief in die Wunde. Der Elefant sagte, dass die Wespe recht hätte. Sie flog überall herum und schrie: ,,Ich habe einen Elefanten besiegt.“ Ein Elefant hatte alles gesehen und spritzte die Wespe nass. So starb die Wespe, die den Elefanten besiegt hatte.

Lehre: Freue dich nicht zu früh, denn es kann immer noch etwas passieren. (Laura, 4c)