Klasse 4a_2014/ 2015 (Frau Klar)

Karneval in der 4a

Karneval GGS am Sunderplatz

IMG_3214 IMG_3215 IMG_3209 IMG_3211 IMG_3210 IMG_3216

Am Freitag, den 13.2.15, stieg am Sunderplatz eine große Karnevalsparty. Die ganze Schule feierte drei Schulstunden lang. Die Reporter waren in der 4a zu Besuch und feierten mit ihnen. Am Anfang der zweiten Schulstunde machte die Schulleiterin Ellen Maaß über den Lautsprecher Musik an und los ging die große Polonäse mit der gesamten Schule. Aber am Schluss waren die Folgen Aufräumen und Putzen und der große Spaß war zu Ende.

Superhelden räumen den Weg Freitag

Am 13.2.2015 veranstaltete Schule GGS Sunderplatz eine große Karnevalsparty. Ganz viele Superhelden kamen zu dieser Veranstaltung. Die Schule machte eine große Pollonase durch alle Klassenräume. Eine Klasse hatte ein besonderes Kostüm: einen Horror Arzt. Der Horror Arzt Tötet Leute statt sie zu heilen. In dieser Klasse gab es auch einen Kostümwettbewerb für Kuscheltiere.  (Henrik B.)

Karneval in der Schule

Am Freitag Dem 13.Februar 2015 fand an der GGS am Sunderplatz eine Karnevalsfeier statt. Ab 8Uhr feierte die Klasse 4a in ihrem, Klassenraum. Alle Kinder hatten unterschiedliche Kostüme an. Die Klassenlehrerin Frau Klar hat von jedem Kind ein Einzelfoto, sowie verschiedene Gruppenfotos gemacht. Herr Maas fotografierte dann die gesamte Klasse. Die Kinder spielten auch gemeinsam verschiedene Spiele. Vor der Pause gab es noch eine Polonäse durch die gesamte Schule. Nach der Pause wählte die 4a das beste Kostüm bei den Mädchen und bei den Jungen. Wiebke und Kasimir gewannen den Wettbewerb. Wiebke war eine japanische Dame und Kasimir ein Horror Arzt. Die Kinder der Klasse 4a hatten ein Buffet mit Süßigkeiten, etwas Obst und Gemüse hergerichtet. Alle hatten viel Spaß. Die Feier endete um 11 Uhr und alle durften nachhause gehen. ((Maja)

Karneval in der Schule 2015

Am Freitag, den 13.2.15, war in der Grundschule am Sunderplatz eine Karnevalsveranstaltung. Ich war zu Besuch in der 4a. Dort war ein Buffet von dem alle gegessen haben. Sie haben Spiele gespielt und getanzt. Dann kam Musik aus einem Lautsprecher und die Kinder aus allen Klassen haben eine Polonäse durch die ganze Schule gemacht. Nach drei Stunden hatten die Kinder Schule aus. (Luisa K.)

Karneval am Sunderplatz

Am Freitag, den 13.2.15, fand in der Grundschule am Sunderplatz eine Karnevalsfeier statt. Wir von der „Mülheim Aktuell“ waren in der Klasse 4a zu Besuch. Es wurde ein Buffet aufgebaut und die Kinder haben getanzt, gespielt und hatten viel Spaß. Danach war eine riesige Schulpolonäse. Es ging durch Klassenzimmer, Flure, Treppen runter und rauf. Schulleiterin Frau E. Maaß sagte im Interview: “Es ist eine tolle Veranstaltung und die Kinder kommen in verschiedensten Kostümen!“ In der Tat fand sich auch in der 4a so einiges. Es gab eine Mary Poppins, einen Horrorarzt und sogar eine Vogelscheuche war vorhanden. Es war so einiges los. Also dann, Helau! (Felix)

Karneval

Am 13.02.2015 feierte die Schule GGS am Sunderplatz Karneval. Ich besuchte die Klasse 4a. Alle Kinder hatten tolle Kostüme, z. B. gab es einen Clown, einen Fußballer, eine Indianerin und Harry Potter. Die Lehrerin der Klasse war ein Schaf. In der ersten Pause haben aus der 8 bis 1 Betreuung welche Bonbons geschmissen. Nach der Pause spielten die Kinder der 4a lauter Karnevalsspiele. Mittendrin erklang eine laute Musik aus den Lautsprechern und alle Kinder wussten, was das bedeutet, und zwar die Polonäse. Die ganze Schule machte eine Polonäse. Danach ging jedes Kind in seine Klasse. Das war ein toller Tag… (Linda)

Karneval

Am 13. Februar durften wir in der Klasse der 4a der Gemeinschaftsgrundschule am Sunderplatz an der Karnevalsfeier teilnehmen. Die Kinder kamen in den unterschiedlichsten Kostümen. Es wurde viel gespielt und gelacht und am Ende gab es auch noch einen Kostümwettbewerb so wie eine Polonäse durch die ganze Schule. Es war ein sehr schönes Fest. (Svenja)

Helau in einer Grundschule

Am Freitag, den 13. Februar 2015, feierte die Grundschule GGS am Sunderplatz eine Karnevalsparty. Wir haben zusammen mit der 4a gefeiert. Es gab viele verschiedene Kostüme z. b. einen Clown, eine Sängerin, eine Vogelscheuche usw. Die Klassenlehrerin war als Schaf verkleidet. Sie machte Fotos von allen Kindern. Die ganze Schule veranstaltete eine Polonäse und lief durch viele Klassenzimmer. Danach feierten alle Klassen noch ein bisschen. Die 4a aß Süßigkeiten und spielte noch ein bisschen. Als es klingelte räumten sie noch gemeinsam auf und alle gingen nach Hause. (Luisa R.)

Karneval in der Klasse 4a

Am 13.2.15 hat die Klasse 4a am Sunderplatz Karneval gefeiert. Wir haben Heinz Rummenigge interviewt. Dort unten sieht man das Foto als was er verkleidet war. Heinz Rummenigge ging als Herr der Diebe. Er kam mit einem Punker, Ninja, Horrorarzt und Spinnenmädchen aufs Foto. (Malte)

Der Karnevalsbericht

Am Freitag, den 13.2.2015, hat die Schule GGS am Sunderplatz Karneval gefeiert. In der Klasse 4a haben sie einen Kostümwettbewerb gemacht. Kurz vor der Pause fand eine Polonäse statt. Nach der Polonäse gingen die Kinder in die Pause. Von dem Notausstieg haben zwei Erwachsene Süßigkeiten runter geworfen. Nach drei Schulstunden war schon die Schule aus und alle Kinder sind nach Hause gegangen. (Maylien)

Karneval am Sunderplatz

Am Freitag, den 13.2.2015 feierte die Gemeinschaftsgrundschule am Sunderplatz

Karneval. Wir haben die Klasse 4a besucht. Dort gab es Fußballer, Clowns, Punker, Ninjas, Prinzessinnen verschiedener Arten und noch mehr. Es gab einen Kostümwettbewerb und einen Emil (Klassentier)wettbewerb. Beide Wettbewerbe hat Kasimir Klautmann gewonnen. Jörn Mühler (geänderter Name) ist als Ninja hingefallen. (Kasimir)

Karneval in der Klasse 4a

Am Freitag, den 13.2.15, hat die GGS am Sunderplatz Karneval gefeiert. Wir haben diesmal die 4a getroffen und den Karl (Name geändert) interviewt, er ging als Indianer. Die Lehrerin hat auch Pärchen zusammen fotografiert. Zum Schluss haben alle Kinder eine Polonäse gemacht. (Max)

Karneval in der Schule

Für alle Kinder ein Traum, aber in der Schule GGS am Sunderplatz wurde es tatsächlich wahr. Die ganze Schule feierte am Freitag, dem 13.2.2015, Karneval. Alles war geschmückt und alle waren bunt verkleidet als plötzlich die Musik durch den Lautsprecher ertönte, stellte sich alle in eine Reihe und Schwups, schon fing die Polonäse an. Alle machten fröhlich mit. Doch als dann die Schule aus war, mussten leider alle aufräumen. (Paula)

Helau in der Schule Sunderplatz

Am 13.2.15 hat die Schule GGS am Sunderplatz Karneval gefeiert. Ich war in der 4a zu Besuch. Alle hatten verschiedene Kostüme an. Die Lehrerin hatte sich als Schaf verkleidet. Da gab es auch Robin Hood, Mary Poppins und eine nette Chinesenprinzessin. Am Anfang haben sie viele bunte Fotos geschossen. Danach wurde die Polonäse laut angesagt. Alle Kinder haben eine große Polonäse durch die Schule gemacht. In der Schulhofpause hat die 8-1-Betreuung von der Rettungstreppe aus Kamelle geworfen. Wer am lautesten Helau gerufen hat, der hat auch mehr bekommen. Manchmal gab es auch eine riesige Rauferei wegen nur einem Bonbon. In der Frühstückspause hat die Lehrerin noch ein bisschen aus einem Buch gelesen. Danach hat die 4a ein paar Karnevalsspiele gespielt. (Elisa)

Karneval am Sunderplatz

Am Freitag, den 13.2.15, ereignete sich an der Grundschule GGS am Sunderplatz eine riesen Karnevalsparty. Es gab eine lange Polonäse durch die Schule und in der Pause wurden Süßigkeiten von dem Schulgebäude aus auf die Schüler geworfen. Musik wurde den ganzen Tag gespielt und das Essen war auch lecker. (Benjamin) 

Helau am Sunderplatz

Am Freitag, dem 13.2.15 haben wir mit unserer Klasse Karneval gefeiert. Alle 23 Kinder kamen. Als erstes haben wir Fotos gemacht. Danach haben wir Obstsalat gespielt. Es gab viele Bonbons. Die ganze Schule hat eine Polonäse gemacht. Wir haben einen Kostümwettbewerb gemacht. (Henrik L.) 

Karneval in der Schule GGS am Sunderplatz

Am 13.2.15 hat in der Schule GGS am Sunderplatz eine große Karnevalsfeier stattgefunden. Ich habe in der 4a beim Feiern zugeschaut Als alle Kinder da waren, wurden erst mal alle Kinder der Reihe nach fotografiert. Danach wurde Stopptanz gespielt. Anschließend wurden alle Kinder draußen fotografiert. Dabei waren: Ninja, Burgfräulein, Sängerin, Horrorarzt, Engel, Hexen, Punker und Clowns und noch viele andere. Als es geklingelt hat, durften alle die mitgebrachten Süßigkeiten verspeisen. Dann war der Kostümwettbewerb. Die Japanerin und der Horrorarzt haben gewonnen. Dann durften alle Kinder tanzen. Nach dem Klingeln sind dann alle Kinder nach Hause gegangen. (Wiebke)


 

TIPP: Geschichten und Witze von Kindern unserer Klasse finden sich auch unter “Kinderwerken”

_____________________________________________________________________________________________

Die 4a hat neue Patenkinder bekommen:

Die “Eulen” aus der 1c!

Und auch Igel Emil freut sich über seinen “kleinen” Paten Olli! ;-)

Olli und Emil 1

______________________________________________________________________________________

Die Werke der Kinder der Klasse 4a im dritten Schuljahr

Es waren einmal zwei Pferde, das waren Mutter und Kind. Sie hießen Mona und Mandy. Sie hatten einen Stall zusammen. Mandy, das Kind von Mona, hatte eine Hautkrankheit und musste geschoren werden. Auf Mandy konnte zuerst niemand reiten und wenn man Mandy angefasst hatte, musste man sich die Hände waschen, sonst hätte man ein anderes Pferd angesteckt. Sie war eine Zeit lang krank und dann war sie wieder gesund. Das war schön. (Luisa K., 3a)

Mikael_SvenFerienMeer_web                    Sven `s Ferien am Meer

Seine letzten Sommerferien verbrachte Sven mit seinen Eltern am Meer. Sie wohnten in einem traumhaft schönen Ferienhaus direkt am Strand. Eines Tages fuhren Sven und seine Eltern mit dem Katamaran auf das Meer hinaus. Die Sonne schien vom blauen Himmel und es war sehr heiß. Auf einmal rief Sven: “Schaut, da vorne sind Delfine.“ „Oh, wie schön, super!!“, riefen seine Eltern und machten ganz viele Fotos. Die Delfine kamen ganz nah an das Boot heran, ließen sich sogar streicheln. Ein Delfin mochte Sven besonders gern, er ließ sich nur von ihm streicheln. Da hatte Sven eine tolle Idee: Er sprang ins Wasser zu den Delfinen, hielt sich an der Finne seines Lieblingsdelfins fest und schwamm mit ihnen. Das war das schönste Erlebnis seit langem. Am Abend waren sie wieder zurück im Ferienhaus.

Am nächsten Tag war auch schönes Wetter. Sven wollte noch mal auf das Meer hinaus fahren. Seine Eltern hatten keine Lust und so fuhr er eben alleine. Als Sven ein Stückchen gefahren war, entdeckte er eine Insel. Dort wollte er hinfahren. Plötzlich verdunkelte sich der Himmel und ein Sturm kam auf. Die Wellen waren auf einmal riesengroß. Sven hatte panische Angst. Da kenterte sein Schiff und Sven fiel ins Wasser. Wie durch ein Wunder kamen die Delfine und retteten Sven. Sie brachten ihn zurück an den Strand, wo seine Eltern bereits voller Sorge auf ihn warteten. Sie waren sehr glücklich, dass Sven wieder gesund bei ihnen war. Gott sei Dank legte sich der Sturm bald wieder und es geschah kein weiteres Unglück. Am nächsten Tag mussten sie leider wieder nach Hause fliegen. Der Urlaub war aber super schön! (Mikael, 3 a)

Berichte zur Klassenfahrt der Klasse 3a im April 2014

Mikael  Vom 31.03.14 bis 04.04.2014 haben wir unsere Klassenfahrt in die Jugendherberge Nettetal gemacht. Nach den Frühstück am Dienstag sind wir auf den großen Spielplatz gegangen. Dort waren: eine Rutsche, eine Seilbahn, eine riesige Sandfläche, eine Drehscheibe, ein Fußballplatz und eine Reifenschaukel. Auf der Sandfläche haben wir eine Sandstadt gebaut und wir haben viele Tunnel gegraben. Nach dem Mittagessen mussten wir durch ein großes, schwingenden Seil laufen und wir haben weitere Spiele gespielt. Nach dem Abendessen um 20.00 Uhr haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Leider durften wir keine Taschenlampen und Leuchtstäbe mitnehmen. Es war sehr dunkel. Wir haben ein Fledermausspiel gespielt. Dabei musste die Fledermaus die Motte fangen. Jeder von uns war mal Motte oder Fledermaus. Wir mussten einzeln einen mit Kerzen beleuchteten Weg bis zum Aussichtsturm laufen. Das war spannend. Dort haben wir eine Eule gehört. Dann sind wir zurück zur Jugendherberge gelaufen und wir sind müde in unsere Betten gefallen. Der Tag war sehr schön. (Mikael, 3a)

Die Disco

Die Klassenfahrt war SUPER, aber am besten fand ich die Disco! Wir haben bis 10.00 Uhr durchgetanzt. Es gab Chips, Flips, Fanta und Wasser (mit Sprudel). Wir durften uns Musik wünschen und in der Disco stand eine Stromkugel. Das ist eine Glaskugel, wo, wenn man sie anfasst, ein Blitz an dem Punkt, wo man angefasst hat, erscheint. Er war super und discotastisch!!! (Kasimir, 3a)

Die Nachtwanderung

Bei der Nachtwanderung sind wir ohne Taschenlampe durch den Wald gelaufen. Wir haben das Spiel „Fledermaus und Insekt“  gespielt. Es gab eine Fledermaus und ein Insekt. Die Fledermaus musste das Insekt mit geschlossenen Augen finden. Die Fledermaus hat geklatscht und das Insekt hat geantwortet. Danach haben wir einen Lichtergang gemacht, bei dem wir einen Weg gehen mussten, der mit Lichtern markiert war. Manchmal ist man ein bisschen gestolpert, aber es war schön!!! (Felix, 3a)